Das Fest „Christi Himmelfahrt“

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

morgen feiern die Christen das Fest „Christi Himmelfahrt“. Es bedeutet: Jesus hat seinen Auftrag, die gute Nachricht von Gott zu den Menschen zu bringen, erfüllt. Nun kehrt er zurück zu seinem Vater (daher wurde dieser Tag auch zum „Vatertag“). „Himmel“ bedeutet hier einfach: Bei Gott, beim guten Vater sein. In der Bibel, in der Apostelgeschichte, Kapitel 1, Verse 1 – 12, wird davon berichtet. Da dieses Ereignis in der Nähe von Jerusalem stattgefunden hat, habe ich heute ein Bild von Jerusalem mit Blick auf den Tempelberg eingestellt, aufgenommen vom sogenannten Ölberg aus, der in Vers 12 angesprochen ist.

Die Freunde von Jesus waren nicht sehr begeistert von seinem Weggang. Zu gern hätten sie ihn für immer ganz nah bei sich. Aber Jesus musste gehen, denn er wollte den senden, den die Welt ganz nötig hat, auch heute, nämlich den „Heiligen Geist“. Er wird, im Gegensatz zu Jesus, der ja nur einige Jahre als Mensch auf Erden lebte, zu allen Zeiten bei allen Menschen sein. Diesen guten Geist Gottes feiern wir in 10 Tagen wieder ganz besonders, nämlich am Pfingstfest.

Für heute wünsche ich Euch und Euren Familien ein schönes, langes Wochenende. Mit herzlichen Grüßen,

Herr Kreft

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments